loading ...
spinner

Schlaglicht-Rundgang: Annemarie von Matt – widerstehlich

02
Sep.2020
Schlaglicht-Rundgang: Annemarie von Matt – widerstehlich
Portrait Annemarie von Matt, Nachlass Annemarie von Matt, Kantonsbibliothek Nidwalden
Schlaglicht-Rundgang: Annemarie von Matt – widerstehlich
Annemarie von Matt, Die Nicht AnsprechBAR, 1940–1961, Foto: Ch. Hartmann
Schlaglicht-Rundgang: Annemarie von Matt – widerstehlich
Annemarie von Matt, Hexameter_Foto Ch Hartmann
×
Sommer im Museum: Schlaglicht-Rundgang mit Künstler Jos Näpflin, Kenner von Annemarie von Matts Werk und befreundet mit ihrem Ehemann, dem Nidwaldner Maler und Bildhauer Hans von Matt.
Sommer im Museum: Gast am Schlaglicht-Rundgang in der Ausstellung "Annemarie von Matt – widerstehlich" ist der Künstler Jos Näpflin. Jos Näpflin ist Kenner von Annemarie von Matts Werk und war befreundet mit ihrem Ehemann, dem Nidwaldner Maler und Bildhauer Hans von Matt. Gemeinsam mit Patrizia Keller, Kuratorin/Stv. Leiterin Nidwaldner Museum spricht er über das Schaffen von Annemarie von Matt und die Herausforderungen, die Hans von Matt beim Verwalten des Nachlasses seiner Frau begegneten.

Mit ihrem künstlerisch-literarischen Werk sprengte Annemarie von Matt (*10.04.1905 in Root LU als Marie Gunz, †27.11.1967 in Stans NW) zu ihren Lebzeiten die Grenzen der Konvention. Nach ersten gestalterischen Arbeiten in Form von Ölmalerei, Techniken der Volkskunst und religiös-ländlichen naiven Bildwelten, treten Malerei und Grafik in ihrem Schaffen in den Hintergrund. Objektkunst und Zeichnung rücken ins Zentrum und gleichzeitig setzt ihr literarisches Schaffen ein. Stets wird dabei ihr Interesse für das Fragmentarische in der Kunst wie in der Sprache deutlich. Sie notiert Gedanken, schreibt Briefe und Gedichte, sammelt (alltägliche) Materialien für mögliche Kunstobjekte. Ihr Schaffen ist eng mit ihrer Autobiographie verknüpft, Leben und Kunstschaffen sind kaum voneinander zu trennen. Die Ausstellung setzt Annemarie von Matts Werk in Bezug zu Fragestellungen und Praktiken zeitgenössischer Kunst- und Literaturschaffender. Mathis Altmann, Sophie Jung, Judith Keller, Simone Lappert, Quinn Latimer, Céline Manz, Sam Porritt und Manon Wertenbroek treten mit ihren eigenen Arbeiten in Dialog mit dem vielseitigen Schaffen der Künstlerin.

Jos Näpflin (*1950 in Wolfenschiessen, lebt und arbeitet in Zürich) ist Künstler und Ausstellungsmacher. Er arbeitet in unterschiedlichen Medien, die von Installation über Fotografie, Video bis zu Zeichnung und Computeranimation reichen. Für sein Schaffen wurde er mehrmals ausgezeichnet und seine Arbeiten wurden in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt.

In den Schlaglicht-Rundgängen erörtern und kommentieren Expertinnen und Experten aus der Kunst oder dem kulturhistorischen Bereich Themen und Objekte aus den Ausstellungen des Nidwaldner Museums. Ihre Sichtweisen eröffnen neue Perspektiven auf die Exponate.

Nach den Sommerferien lädt das Nidwaldner Museum vom 19. August bis 6. September ins Winkelriedhaus und seinen Garten ein. Während drei Wochen findet im lauschigen Hof und in den unterschiedlichen Räumen ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm statt mit Rundgängen, Gesprächen, Lesung, Performance und Musik. Im Gemütlichen Sommerbistro lässt es sich bei Speis und Trank verweilen.

Gut zu wissen

Datum
Mittwoch, 02. September 2020 18:30
Ergänzende Zeitangaben
Öffnungszeiten Ausstellung "Annemarie von Matt - widerstehlich":
7. März 2020 – 27. September 2020: Mi: 14:00 - 20:00 Uhr, Do/Fr/Sa: 14:00 - 17:00 Uhr, So: 11:00 - 17:00 Uhr
Lokalität
Nidwaldner Museum Winkelriedhaus
Engelbergstrasse 54a
6370 Stans
Preis
Kollekte
Kontakt
Nidwaldner Museum
Mürgstrasse 12
6371 Stans
041 618 73 40
Homepage
http://www.nidwaldner-museum.ch/kalender#annemarie-von-matt-widerstehlich
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus
Engelbergstrasse 54a
6370 Stans