loading ...
spinner
Route
Wanderung
Länge
5.2 km
Dauer
2 h
Tourendetails
Tourendetails
Der Bürgenstock Felsenweg
Aussicht auf dem Bürgenstock, Hammetschwand Lift im Hintergrund
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Lakeview Ballroom, Bürgenstock Resort
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Aussichtsplattform auf dem Felsenweg
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Rollstuhl und kinderwagentauglicher Wanderweg
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Sitzgelegenheiten auf dem Felsenweg
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Hammetschwand Lift Bergstation
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Zwischenverpflegung beim Hammetschwand Restaurant
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Sonnenuntergang auf dem Bürgenstock, Hammetschand Restaurant im Hintergrund
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Die Rakete – der Hammetschwand-Lift
Foto: Nidwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Der Bürgenstock Felsenweg
Blick vom Felsenweg Richtung Luzern
Foto: Roland Baumgartner, Nidwalden Tourismus
×
Um seinen Gästen einen Spaziergang am Nordhang zu ermöglichen, liess der Tourismuspionier Josef Bucher-Durrer zu Beginn des letzten Jahrhunderts diesen Weg anlegen. Der Wegebau dauerte fünf Jahre.
Der Bau des Felsenweges am Bürgenstock war mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden. Um ein tragfähiges Trasse zu erstellen, mussten Sprengungen durchgeführt und sechs bis sieben Meter hohe Stützmauern errichtet werden. Gleichzeitig wurden Felsausbrüche gemacht und Tunnels gebaut. Im hinteren Teil des Weges sind Aufhängevorrichtungen in den Fels eingebettet und der Weg wird über diese Stützvorrichtungen geführt. Die bauliche Ausführung und der heutige Unterhalt sind aufgrund der topographischen Gegebenheiten anspruchsvoll und gefährlich.  Zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurden die Arbeiten durch Bergleute aus dem Tirol durchgeführt - für einen Tageslohn von fünf bis sechs Franken.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
1 / 6
Aufstieg
200 m
Abstieg
200 m
Beste Jahreszeit
April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung
Der Felsenweg beginnt bei den Bürgenstock-Hotels. Der Vierwaldstättersee liegt Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes zu Füssen. Ein kurzer Abstecher zum Restaurant Hammetschwand lockt mit dem höchsten Freiluftaufzug Europas, bevor die Wanderung entlang der Felsen und durch mehrere Tunnels zum Chänzeli fortgesetzt wird. Vorbei am Hotel Villa Honegg und moderner Architektur auf der Südseite zurück zum Bürgenstock Resort.
Tipp des Autors
Der Hammetschwand Lift ist etwas für Schwindelfreie. Der Blick auf die steil abfallenden Felsen hinunter in den See ist sehr beeindruckend und atemberaubend. In weniger als einer Minute bringt Sie der höchste freistehende Aussenlift Europas auf die imposante Aussichtsterrasse des Bürgenstocks. Der 152,8 m hohe Lift ist eine der mutigsten touristischen Anlagen der "Belle Époque". Geniessen Sie nach der Wanderung einen Apéro im Berggasthaus Hammetschwand.
Export
GPX Download

Höhenprofil

Gut zu wissen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Weitere Informationen und Links

Für touristische Auskünfte:

Nidwalden Tourismus

Bahnhofplatz 2

6370 Stans

+41 (0)41 610 88 33

infonidwalden.com

www.nidwalden.com

 

Links:

Anreise

Mehr Informationen auf www.felsenweg.ch

Weitere Touren auf nidwalden.com/wandern