loading ...
spinner

Turren - Schönbüel

Route
Schneeschuhwandern
Länge
8.1 km
Dauer
4 h
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel, Kappel Breitenfeld
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel, Kappel Breitenfeld
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel, Alphütte Breitenfeld
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel, Breitenfeld
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Schneeschuhtour Turren-Schönbüel, Kreuz Breitenfeld
Foto: Obwalden Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
×

Die abgeschiedene Arena der Üsseri Alp, das herrlich gelegene Bärghuis Schönbüel und das verschlafene Hüttendörfli Breitenfeld – all das sorgt für ein einzigartiges Rundwandererlebnis.

Dank der günstigen Höhenlage mit Start und Ziel beim Bergrestaurant Turren (1550 m ü.M.) bietet sich auf diesem Trail oft eine Aussicht über das Nebelmeer. Nach einem Tiefblick in den Talkessel von Lungern stapft man auf dem verschneiten Alpsträsschen südwestlich um den Finsterbüel herum. In der Chuematt trennen sich Winterwanderweg und Schneeschuhpfad. Letzterer führt am Rand der Mühlimässplatten zum kunstvoll gemauerten Luegibrüggli, welches eine sichere Überquerung des steil abfallenden Lauibachtobels erlaubt.

Bald lädt die ausgedehnte Usseri Alp zum gemächlichen Anstieg auf den Tüfengrat ein. Dieser bildet mit der Scheidegg die Kantonsgrenze zwischen Obwalden und Bern. Am tiefsten Punkt wartet eine imposante Aussicht auf den Brienzersee. Wie in einer weissen Arena zieht sich die Schneeschuhspur nun wieder ostwärts in einem grossen Bogen hinauf zum Bärghuis Schönbüel (2020 m. ü. M), das schon von weither sichtbar ist. Nach dem letzten steilen Aufstieg hat man sich eine Rast verdient.

Zurück führt der Pfad entlang der ehemaligen Skipiste durchs malerische Hüttendörfli Breitenfeld, von wo aus im Sommer eine der schönsten und grössten Obwaldner Hochalpen bewirtschaftet wird. Während des Abstiegs lohnt sich eine letzte Verschnaufpause bei der Lueg, einem bei mittelalterlichen Grenzstreitigkeiten strategischen Punkt des Wacht- und Signaldienstes.

Technische Details

Art der Tour
Schneeschuhwandern
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
2 / 6
Aufstieg
508 m
Abstieg
509 m
Beste Jahreszeit
Januar, Februar, März, Dezember
Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Nein
Weitere Informationen und Links

Wintersaison:
Die Wintersaison dauert in der Regel von Mitte Dezember bis Anfang April.

Schneebericht:
Aktuelle Informationen zur Schneelage finden Sie auf der Webseite vom Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF

Wegweisung:
Die Route ist gemäss Richtlinien ASTRA/Schweizer Wanderwege/bfu nur in eine Richtung signalisiert: Turren-Tüfengrat-Schönbüel-Turren