loading ...
spinner

Geschlagenes Jungrindfleisch

Zubereitung
4 h
Personen
4
Rezept von
Christoph Keiser, Alpwirtschaft Unterlauelen
Restaurant besuchen
Restaurant besuchen
×

Zutaten

  • 1 kg Jungrindschulter gelagert und gespickt
  • 20 g Fleischgewürz
  • 20 g Öl (z.B. Erdnussöl)
  • 100 g Saucengemüse: Zwiebel, Sellerie, Lauch etc. (in ca. 2cm grosse Würfel schneiden)
  • 30 g Tomatenpüreé
  • 2 dl Luzerner Blauburgunder
  • 2 Liter brauner Kalbsfond
  • 4 Stück schwarzer Pfeffer (zerdrückt)
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 1 Zweig Rosmarin

Zubereitung

  1. Jungrindschulter in einem ofenfesten Bratgeschirr in heissem Öl auf allen Seiten gut anbraten.
  2. Das Fleisch herausnehmen und würzen.
  3. Saucengemüse rösten.
  4. Tomatenpuree beigeben und mitrösten.
  5. Mit 1dl Luzerner Blauburgunder ablöschen und stark reduzieren lassen.
  6. Restlicher Wein und Kalbsfond dazugeben und aufkochen.
  7. Das Fleisch und die Gewürze beigeben und im Ofen bei 180°C zugedeckt weich schmoren, rund 3 Stunden.
  8. Sobald die Schulter weich ist, das Fleisch in der Wärme ruhen lassen.
  9. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren und zur gewünschten Konsistenz einkochen, eventuell etwas abbinden und abschmecken.

Dazu passen Kartoffeln und Gemüse.

Übrigens: Der Ausdruck „Geschlagenes Rindfleisch“ kommt von einem geerbten Kochbuch und hat nichts mit„schlagen“ in dem Sinn zu tun. Die alten Köche haben eben den Speck in das Fleisch geschlagen und nicht wie man heute sagt, gespickt.

 

Standort und Kontakt

Alpwirtschaft Unterlauelen
Unterlauelen 1
6310 Eigenthal
+41 (0)41 497 26 25
wirtunterlauelen.ch
www.unterlauelen.ch